Wie geht eigentlich API?

Eine API (Application Programming Interface dt. Programmierschnittstelle) ist ein wie der Name schon sagt eine Schnittstelle, mit dessen Hilfe Drittanbieter Dienste oder Diensterweiterungen für andere Dienste bzw. Programme schreiben können. Aber wie kann man sich das vorstellen?

Ich nehme mal als Beispiel Instagram. Instagram ist eine Soziale Plattform auf der die Nutzer Bilder posten können und diese Bilder “Liken” und Kommentieren können. Zudem können Posts mithilfe von “Hastags” gruppiert und kategorisiert werden. 

Die Entwickler von Instagram haben den Dienst in einem Programm geschrieben, was zur Datensicherheit natürlich nicht öffentlich zugängig ist und auch vor Zugriffen abgesichert ist. Trotzdem ist es zum Beispiel für Firmen sinnvoll, die Bilder nicht über ein einziges Mobiltelefon zu posten, da das einfach nicht praktikabel ist um die Plattform zum Beispiel für organisierte Werbekampagnen zu nutzen.

Dafür haben die Entwickler von Instagram eine Schnittstelle programmiert, damit man auch über andere Dienste zum Beispiel Bilder posten, mit anderen schreiben und auch Kommentare oder Bilder kommentieren bzw beantworten kann.

wikimendia-commons

Diese Grafik versucht in etwa das Prinzip der Funktionsweise darzustellen:
Die Entwickler haben das “Backend” programmiert (das, was alles im Hintergrund auf deren Server läuft) und außerdem eine “Open API”, eben die Programmierschnittstelle. Über diese können nun “Third-Party Developer” den Funktionsumfang erweitern (eben durch Autoupload oder ähnliches – natürlich immer Situationsbezogen) und können diese dann auch öffentlich bereitstellen. Durch den erweiterten Funktionsumfang werden mehr Nutzer erreicht und am Ende bekommt die Firma dadurch auch mehr Geld.

Somit ist das eigentlich so ziemlich eine Win-Win Situation, einmal für die ursprünglichen Entwickler und auch noch für die Nutzer – und Drittanbieter können sogar, wenn sie es schlau anstellen auch noch Gewinn daraus schlagen, indem sie sich die Erweiterung bezahlen lassen.

Bei dem konkreten Beispiel Instagram ist aber ein kleines Problem für Leute wie mich: Im Gegensatz zu Plattformen wie Discord muss man bei Instagram Berechtigungen für eine Erweiterung erst bei Instagram beantragen und dann warten, bis diese auch von Instagram erlaubt werden. Damit ist natürlich eine gewisse Qualität der Erweiterungen gewährleistet, es erschwert jedoch auch den Einstieg in das Entwickeln einer Erweiterung.

Ich selbst musste mir deswegen auch auf eine API ausweichen (auch ein bisschen aus Faulheit), mit dessen Hilfe ich aktuell täglich ein Bild auf Instagram poste.

Jetzt noch für alle, die es interessiert zwei drei Dienste, die ich da kennengelernt habe und empfehlenswert finde:

Later for Instagram (Affiliate Link): 

Ich will echt keine Werbung machen, aber leider bringt diese Affiliate System ja wirklich was…
Was ich eigentlich sagen wollte: Later ist ein ganz netter Dienst, bei dem man bis zu 30 Bilder im Monat in den Autoupload hängen kann. Der Upload funktioniert auch zuverlässig und sonst ist der Umfang ausreichend. Man kann nicht Orte taggen (zumindest in der Gratisversion) genauso fehlt in der kostenlosen Version Features wie Auto-Hashtags und die Möglichkeit über Later Kommentare zu verfassen oder zu planen.

Buffer for Instagram (Kein Affiliate Link):

Buffer ist im Prinzip sehr ähnlich zu Later. Der große Unterschied ist jedoch, dass man in Buffer maximal 10 Posts auf einmal planen kann, dafür gibt es aber keine Begrenzung auf den Monat. Zudem kann man sogar im Gratis-Account bei Buffer Standorte taggen und auch so ein bisschen die Posts nach optimaler Uhrzeit posten – wenn man das denn möchte.

Ich werde mit diesem Post eine weitere API ausprobieren, die aber eigentlich nicht offiziell von Instagram unterstützt wird (hoffentlich werde ich nicht gebannt) um automatisch einen Post zu erstellen, wenn ein neuer Artikel hier erscheint. – Schreibt mir falls ihr das nicht wollt, oder meint, dass ich das auf einen anderen Account verlagern soll…

Lukas Schulz

One thought on “Wie geht eigentlich API?”

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.